Wie nimmt man seinen Körper richtig wahr?

Katja1888
  • 152 Sanipoints, Fortgeschritten
  • Mitglied seit: 4 Jahre 37 Wochen

Wie nimmt man seinen Körper richtig wahr?

0

Hallo ihr lieben,

ich sag mal wie es ist: ich hab in der Vergangenheit (und manchmal auch gegenwärtig) Probleme mit einer Essstörung gehabt. Auch Therapien hab ich gemacht, war in einer Klinik. Das ist auch alles besser geworden mit der Zeit.

Das einzige, was immer noch nicht in Ordnung ist bei mir, ist, dass ich meinen Körper irgendwie nicht real wahrnehmen kann. Also nicht so, wie er ist. Das würde ich schon gern, aber es fällt mir unheimlich schwer, mich in Relation zu meiner Umwelt zu sehen.

Und da hilft mir ein BMI auch nicht, der sagt, dass ich voll normalgewichtig bin.

Ich wollt mal fragen, ob ihr vielleicht noch einen Tipp kennt?

FineBiene
  • 19 Sanipoints, Einsteiger
  • Mitglied seit: 3 Jahre 50 Wochen

0

Hallo liebe Katja,

ich hab mit großer Neugier deinen Beitrag gelesen und würde gern mehr von dir und deiner Geschichte wissen.

Die dismorphologischen Eindrücke vom Körper sind einer der interessantesten Faktoren bei Menschen mit Essstörungen. Man hat bis heute nämlich noch nicht herausgefunden, warum das Gehirn dafür sorgt, dass man sich selbst nicht richtig wahrnehmen kann. Es gibt keine Erklärung.
Von daher ist es vielleicht gar nicht so schlecht, einen BMI Rechner zu benutzen. Es gibt auch welche, die den Körper in 3D zeigen. Das hilft dir vielleicht, deinen eigenen Körper wahrzunehmen. Oder du schaust dir immer wieder mal Fotos an von dir.
Gibt es einen Bereich, den du als besonders deformiert wahrnimmst?

Eine weitere Alternativ zum BMI ist die Broca Formel. Die geht ganz leicht: [Unzulässiger Link entfernt, bitte die Regeln beachten. Die GK-Redaktion]

du rechnest deine Körpergröße - 100 und das ist dein Normalgewicht, das du dann noch mal - 10 % deines Gewichts rechnest. Damit hast du eigentlich einen ganz guten Wert.

Oder du misst deinen Taillenumfang. das ist auch eine Möglichkeit.

Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen, ich bin leider auch kein Experte. Wenn du merkst, dass es dir wieder schlechter geht, such dir Hilfe.

Alles Liebe.