Nuckel und Teefläschen auskochen

  • 10 Sanipoints, Einsteiger
  • Mitglied seit: 9 Jahre 22 Wochen

Nuckel und Teefläschen auskochen

0

Hallo,

ich habe eine Frage zum auskochen von Nuckeln und Fläschen für unseren Kleinen. Bisher koche ich die Sachen immer so bei 3-4 Minuten bei 100 Grad aus. Ich nehme normales Leitungswasser da ja wenns kocht, Bakterien auch gleich abgetötet werden.

Am Ende nehme ich die Sachen raus und lasse sie von selber trocknen, da ja bei einem Geschirrhandtuch die Sterilisation auch gleich wieder vorbei sein dürfe. Nur habe ich dann leichte Kalkränder innen an den Teefläschen und Nuckeln. Ist das schädlich für das Baby und wie kann ich das verhindern? Ausser vielleicht mit Mineralwasser kochen, aber das ist uns zu teuer. Wäre prima, wenn jemand eine Idee hat.

  • 28 Sanipoints, Fortgeschritten
  • Mitglied seit: 6 Jahre 19 Wochen

0

Ich hatte das Problem auch und hab mir im Bioladen eine "Entkalkungsspirale" gekauft (gibt's aber sicher auch im normalen Haushaltswarenhandel). Das ist einfach nur ein Metallknäuel, das man mit ins Wasser legt, in dem sich dann überschüssiger Kalk sammelt.

Es ging zwar nicht ganz weg, aber war immerhin schon etwas besser danach.

patrickk
  • 72 Sanipoints, Fortgeschritten
  • Mitglied seit: 5 Jahre 1 Woche

0

Der Kalk kommt vom Leitungswasser, zwar hilft aufkochen dabei Bakterien abzutöten, allerdings geht der Kalk durch das aufkochen nicht ganz weg, deshalb setzt er sich auch immer ein bisschen an. Mein Tipp wäre kein Leitungswasser zu verwenden oder einen Entkalker für den Wasserkocher zu kaufen.

tindra
  • 130 Sanipoints, Fortgeschritten
  • Mitglied seit: 4 Jahre 28 Wochen

0

Ist das so schlimm, wenn der Kalk wieder etwas zurückkomt? Die Kinder sollen ja schließlich nicht steril aufwachsen, oder?

  • 7 Sanipoints, Einsteiger
  • Mitglied seit: 4 Jahre 16 Wochen

0

Wenn du dafür Leitungswasser nimmst, würde ich einen Wasserfilter nutzen. In alten Häusern sind meistens noch ziemlich alte Rohre verbaut und da kann ein Wasserfilter sehr gut helfen. Wasserfilter für diverse Haushaltsgeräte bekommst du hier [Unzulässiger Link entfernt, bitte die Regeln beachten. Die GK-Redaktion] sehr günstig. Die Filter sind schnell eingebaut und du wirst schon an den Heizstäben feststellen, dass sich dort wesentlich weniger Kalk bildet.